Herkunft

Wie der Name schon andeutet, stammt das Schottische Hochlandrind aus den westlichen Highlands im Norden Schottlands. Seit über 200 Jahren wird diese Art rein gezüchtet. Kaum ein anderes Hausrind hat sich in einer so langen Zeit seine typischen Merkmale bewahrt, wie dieses. Kleinbauern bevorzugten dieses Rind, da sie es als Fleisch-, Milch- und Fellproduzenten, als auch als Zugtier von Wagen und Pflügen nutzen konnten. Aus den langen Haaren entstanden Strickware und Filze. Auch heute werden aus ihren Hörnen noch Kämme, Besteck oder Eierbecher hergestellt. Die Erhaltung der ursprünglichen Rassenmerkmale wurde durch die Gründung des Schottischen Zuchtverbandes im Jahr 1884 unterstützt. 

Über ein Jahrhundert später wurde das Schottische Hochlandrind zum ersten Mal in die Schweiz exportiert, wo es sich nach kurzer Prüfung herausstellte, dass die Rinder hervorragend für unser Klima, unsere Betriebe und unsere Vegetation geeignet sind. 

Kontakt:                                   

Adrian Büchler

Bergstrasse 32

9113 Degersheim               

 

Tel.

071 371 13 62

Fax.

071 371 13 90